Finden Sie
Einrichtungen und Angebote
in Ihrer Nähe:

Filter

Suchen Sie
nach einem Stichwort:


Stöbern Sie im Terminkalender:

< Februar 2019 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
        1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28      

Teilen Sie dem Ordnungsamt
ein Problem mit, das den
öffentlichen Raum betrifft:


meinBerlin – die Plattform
auf der alle öffentlichen
Beteiligungsverfahren der
Verwaltungen des Landes
Berlin erreichbar sind.
Machen Sie mit!

ZeitGefühl: "Regine Hildebrandt"

22.02.2019 (19:00)

Liedergeschichten mit Carmen Orlet und Hugo Dietrich in der Anna-Seghers-Bibliothek im Linden-Center

Mit ihrem Programm unternehmen die beiden Woltersdorfer Nachbarn der Familie Hildebrandt den Versuch einer Annäherung an ein bewegtes, energiegeladenes, aufopferungsvolles und liebevolles Leben. Fordernd, witzig und streitbar wurde Regine Hildebrandt für viele zur Identifikations- und Symbolfigur der Nachwendezeit, als Politikerin und als Mensch. Legendär war u. a. ihr Ausspruch: "Wir können uns stundenlang darüber unterhalten, daß in diesem System die Schwächeren unterjebuttert werden, det nützt ja nüscht – wir müssen wat dagegen tun!"

1999 schreibt sie einen Brief an ihre Enkel. Dieser liest sich heute – auch 15 Jahre nach ihrem viel zu frühen Tod – als Maxime und Gebrauchsanweisung für ein würdevolles und erfülltes Leben, verbunden mit der immer währenden Hoffnung auf gesellschaftliches Miteinander und Frieden. Beim Lesen der zahlreichen Literatur über Regine Hildebrandt sind Carmen Orlet und Hugo Dietrich immer wieder über vereinzelte Geschichten und Anekdoten „gestolpert“ – boten diese doch vielerlei Schnittstellen zu den Liedern, die beide seit Jahren singen und vor dem „Vergessen“ bewahren. Entstanden ist ein kleines privates „ErinnerungsKonzert“ ohne Anspruch auf Vollständigkeit, nachdenklich und witzig, voller staunend machender Wendungen mit Liedern & Texten von Brecht, Gundermann, Burger, Mildner u.a. - Dieser Abend bildet den Auftakt der Veranstaltungsreihe "ZeitGefühl" der Anna-Seghers-Bibliothek zum 30jährigen Jubiläum des Mauerfalls im Herbst 2019. In ihr sollen Menschen, Gefühle und Erinnerungen zu Wort kommen, die auf vielfältige Weise die jüngere deutsche Geschichte widerspiegeln.

Für die gemeinsame Veranstaltung mit der HOWOGE Wohnungsbaugesellschaft mbH liegen ab 1. Februar 40 Freikarten für Mieter*innen bereit.

Eintritt: 4,00 €, ermäßigt 3,00 Euro mit gültigem Bibliotheksausweis

Beginn Vorverkauf: 01.02.2019

Kartentelefon: 030 - 9279 6410

Nähere Informationen zur Anna-Seghers-Bibliothek finden Sie hier ...

Zurück