Finden Sie
Einrichtungen und Angebote
in Ihrer Nähe:

Filter

Suchen Sie
nach einem Stichwort:


Stöbern Sie im Terminkalender:

< September 2019 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
            1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30            

Bitte beachten Sie, dass
hier angezeigte öffentliche Termine derzeit abgesagt werden mussten, oder nur unter besonderen
Auflagen stattfinden
können!

Teilen Sie dem Ordnungsamt
ein Problem mit, das den
öffentlichen Raum betrifft:


meinBerlin – die Plattform
auf der alle öffentlichen
Beteiligungsverfahren der
Verwaltungen des Landes
Berlin erreichbar sind.
Machen Sie mit!

Friedrich Scharnweber - der beste Mann Hardenbergs in Lichtenberg

07.09.2019 (15:00)

Vortrag mit Bildern von Dr. Knut Käpernick im Bürgerschloss am Tag des offenen Denkmals

Der Familie des preußischen Reformers Friedrich Scharnweber (1770-1822) gehörte das ‚Schloss‘ Hohenschönhausen von 1817 bis 1893. Der Reformer Scharnweber ist aber so gut wie vergessen, obwohl er der vielleicht beste Mann des späteren Staatskanzlers Hardenberg war.

Im ehemaligen Dorfkern Lichtenbergs erinnert nichts mehr an die konspirativen ‚Lichtenberger Conferenzen‘ von 1810. Als Ereignis der Berliner Geschichte sind sie bis heute unaufgearbeitet. Dr. Käpernick lässt eine Zeit erstehen, als Preußen nach

der Niederlage von Jena und Auerstadt gegen Napoleon am Boden lag und preußische Reformer unter Hardenberg nach Auswegen für Preußen und Deutschland suchten. Bis heute gehören Friedrich Scharnweber und diese geheimen Beratungen in Lichtenberg 1810 zu den am wenigsten erforschten Personen und Ereignissen der Berliner und der Lichtenberger Geschichte. Wir wissen, das war nicht zufällig. Letztlich ist Scharnweber, kritisch gesprochen, ein im Laufe der vielen Jahrzehnte aus der Geschichtsschreibung weitgehend Verdrängter. Dabei spielte nach der Industrialisierung und Entwicklung Lichtenbergs zur Großstadt ein Vergessen des Dorfes Lichten-berg sowie ein undifferenziertes Preußen-Bild eine Rolle. Dr. Käpernick plädiert dafür, am Ort der ‚Lichtenberger Conferenzen‘ eine ihrer historischen Bedeutung angemessene, besondere Erinnerungs-Stele zu errichten.

zur PDF ...

Wo: Bürgerschloss Hohenschönhausen

Wann: 07.09.2019, 15 Uhr

Eintritt: frei

Anfahrt mit der TRAM M5, Tram 27 und Bus 256.284 bis zur Haltestelle Hauptstr./Rhinstraße

Logo Förderverein Bürgerschloß Hohenschönhausen e.V.

Kontakt:

Förderverein Schloss Hohenschönhausen e.V.
Hauptstr. 44
13055 Berlin

Zurück