Finden Sie
Einrichtungen und Angebote
in Ihrer Nähe:

Filter

Suchen Sie
nach einem Stichwort:


Stöbern Sie im Terminkalender:

< November 2017 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30      

Teilen Sie dem Ordnungsamt
ein Problem mit, das den
öffentlichen Raum betrifft:


meinBerlin – die Plattform
auf der alle öffentlichen
Beteiligungsverfahren der
Verwaltungen des Landes
Berlin erreichbar sind.
Machen Sie mit!

Neu-Hohenschönhausen Nord

Hohenschönhausen Stadtplan

Informationen zum Stadtteil

Der Stadtteil von Neu-Hohenschönhausen ist aus dem letzten Bauabschnitt des in den 1980er Jahren beschlossenen Wohnungsbauprogramms des Ostberliner Magistrats hervorgegangen. Die Fertigstellung endete in den 1990er Jahren.

Meilenstein

Dieser Kiez liegt etwas abseits vom turbulenten Treiben rund um den Prerower Platz auf der nördlichen Seite der S- und Regionalbahntrasse. Mehrere über das Wohngebiet verteilte kleine Einkaufszentren bieten eine gute Grundversorgung. Darüber hinaus gelangt man zu Fuß, mit dem Rad oder mit Straßenbahn und Bus in wenigen Minuten zum Prerower Platz. Auch die City von Berlin ist mit S- oder Straßenbahn in ca. 30 Minuten erreichbar. Noch erwähnenswert ist der direkt an der Falkenberger Chaussee gelegene erste Kirchenneubau nach dem Berliner Mauerfall.

Humboldthaus

Kultureller Mittelpunkt im Kiez ist das Veranstaltungshaus der Wohnungsbaugenossenschaft “Humboldt-Universität“.
Das „Humboldt-Haus“ ist für Kultur- und Freizeitangebote bestimmt und steht für Veranstaltungen allen Bürgern offen. Darüber hinaus gibt es in Neu-Hohenschönhausen Süd zahlreiche weitere Freizeiteinrichtungen für jung und alt. Zu erwähnen wäre u.a. der Abenteuerspielplatz „Fort Robinson“ oder der Verein „Lebensmut e.V.".

Neu-Hohenschönhausen Nord ist ein grüner Wohnort.
Zahlreiche Parkanlagen mit Spielplätzen durchziehen den Kiez und es gibt auch eine ausgewiesene Auslauffläche für Hunde. Der Stadtteil grenzt unmittelbar an den Landschaftspark „Wartenberger Feldmark“ und an die „Krugwiesen“. Darüber hinaus laden mehrere Kleingartenanlagen zum Spazierengehen ein. Auf idyllischen Wegen durch Wiesen und Streuobstplantagen gelangt man schnell über die Stadtgrenze von Berlin hinaus zum Naturschutzgebiet „Falkenberger Rieselfelder“ - nicht nur ein Tipp für Hundehalter.