Finden Sie
Einrichtungen und Angebote
in Ihrer Nähe:

Filter

Suchen Sie
nach einem Stichwort:


Stöbern Sie im Terminkalender:

< Juli 2017 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
          1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31            

Teilen Sie dem Ordnungsamt
ein Problem mit, das den
öffentlichen Raum betrifft:


meinBerlin – die Plattform
auf der alle öffentlichen
Beteiligungsverfahren der
Verwaltungen des Landes
Berlin erreichbar sind.
Machen Sie mit!

Alt-Hohenschönhausen Nord

Hohenschönhausen Stadtplan

Informationen zum Stadtteil

Der Stadtteil Alt-Hohenschönhausen Nord ist geprägt durch ausgedehnte Eigenheimgebiete und Kleinanlagen im Norden, ein großes Gewerbeareal im Osten sowie gemischte Bauformen des Siedlungsbaus der 1920/1930er Jahre. Plattenbauten der DDR-Zeit im Süden ergänzen das Stadtbild.
Der in seiner Ursprünglichkeit nicht mehr erhaltene ehemalige Dorfkern Hohenschönhausens mit
einem Einkaufszentrum bildet den Mittelpunkt dieses Stadtteils.

Bürgerschloss Hohenschönhausen

Das älteste noch erhalten gebliebene Gebäude Hohenschönhausens ist die in Feldsteinbauweise errichtete kleine Dorfkirche aus dem 13. Jahrhundert. Letzter privater Eigentümer des im 15. Jahrhundert errichteten und immer wieder umgebauten Gutshauses war der Unternehmer Paul Schmidt. Er gilt als Erfinder der Trockenbatterie in Deutschland. Paul Schmidt meldete u.a. auch das Patent für die Taschenlampe an. Unter dem Namen „Daimon“ wurden in seinem Unternehmen zu Anfang des 20. Jahrhunderts in Hohenschönhausen zahlreiche elektrische Geräte gefertigt. Das Gutshaus ging 1930 in den Besitz der Stadt Berlin über und beherbergte seit dieser Zeit soziale Einrichtungen. In den Jahren zwischen 1945 und 1998 wurde das Gebäude als Krankenhaus und Entbindungsstation genutzt.

Nach der Wiedervereinigung hatte die Stadt für das ehemalige Gutshaus keine Verwendung mehr. Einige Jahre lang geriet das zweitälteste Gebäude Hohenschönhausens in Vergessenheit und der Zahn der Zeit begann unübersehbar an den Mauern zu nagen. Heute kümmert sich der „Förderverein Schloss Hohenschönhausen e.V.“ liebevoll um die Wiederherstellung des Hauses nach alten Plänen als Veranstaltungshaus. Auch Führungen zur Geschichte des Hauses werden angeboten. Eine kleine Ausstellung erinnert an den letzten privaten Besitzer Paul Schmidt.